27.10.2017

Mittelrhein-Kirschen: Baumverkauf in Boppard und Lahnstein

Mittelrhein. Bei den REWE-Märkten May in Boppard und Dietzler in Lahnstein werden im Rahmen einer Sonderaktion Kirschbäume verkauft. Viele der alten Sorten aus dem Mittelrheintal wie Geisepitter, Bopparder Krächer oder Perle von Filsen sind im Angebot – solange der Vorrat reicht! Zu jedem gekauften Baum gibt es einen Sack Blumenerde gratis dazu. Darüber hinaus bieten die Märkte die Spezialitäten aus Mittelrhein-Kirschen an.

 

In Kooperation mit dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal und der Baumschule Neuenfels aus Königswinter findet die Aktion im Rahmen des Projektes „Mittelrhein-Kirschen“ statt. In den letzten Jahren wurden im Oberen Mittelrheintal an die 300 Kirschbäume gepflanzt. Der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal setzt sich mit dieser Maßnahme für den Fortbestand der einmaligen Kirschvielfalt im Welterbetal ein. Die Bäume der fürs Mittelrhein typischen und teils seltenen Kirschsorten für den eigenen Garten oder die eigene Streuobstwiese können an zwei Terminen erworben werden:

 

  • am 17. November 2017 von 10 bis 17 Uhr vorm REWE-Markt in Boppard (Säuerlingstr. 20, 56154 Boppard)
  • am 24. November 2017 von 11 bis 17 Uhr vorm REWE-Markt in Lahnstein (Am Rasenplatz 7, 56112 Lahnstein)

 

Hintergrund des vom Zweckverband bereits seit einigen Jahren verfolgten Projekts „Mittelrhein-Kirschen“ ist die lange Kirschentradition, die neben dem Wein das romantische Landschaftsbild des Oberen Mittelrheintals prägt. Das Erbe dieser Zeit sind über 80 Kirschsorten, die zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz entdeckt wurden.

 

Mehr zum Projekt Mittelrhein-Kirschen sowie zu den Kirschprodukten der Spezialitätenmarke „Mittelrhein-Kirschen“ und den Verkaufsstellen finden Sie unter www.mittelrhein-kirschen.de