02.06.2017

Touristisches Hinweisschild zur Pfalzgrafenstein in Kaub enthüllt

Touristisches Hinweisschild zur Pfalzgrafenstein in Kaub wurde entlang der Bundesstraße aufgestellt

Ab sofort weisen zwei große touristische Hinweisschilder an der Bundesstraße 42 auf die Burg Pfalzgrafenstein in Kaub hin. Damit wurde ein weiterer Baustein in der Umsetzung einer einheitlichen touristischen Beschilderung im Oberen Mittelrheintal umgesetzt. Angestoßen wurde die einheitliche Beschilderung von Innenminister Roger Lewentz. „Die Hinweisschilder informieren die Touristen entlang der beiden Bundesstraßen über die vielen Burgen, Schlösser und Sehenswürdigkeiten auf ihrem Weg durch unser Rheintal“, erläutert Lewentz den Hintergrund des Projektes. Mit der Unterstützung des rheinland-pfälzischen Innenministers errichtet der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal seit einigen Jahren jährlich zwei touristische Hinweisschilder im Rheintal. Neben der Burg Pfalzgrafenstein wurden in der Vergangenheit unter anderem die Feindlichen Brüder in Kamp-Bornhofen, Schloss Stolzenfels in Koblenz, die Loreley und die Burg Sooneck in Niederheimbach beschildert. „Der Zweckverband hat gerne die Initiative des Innenministeriums aufgegriffen, um zur Förderung des Tourismus in der Region beizutragen“, so Landrat Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis), Vorsteher des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal. Mit der Beschilderung von Burg Pfalzgrafenstein sind nun alle für die Beschilderung in Frage kommenden Burgen auf der rechten Rheinseite ausgeschildert. Auf der linken Rheinseite stehen noch weitere Beschilderungen in diesem Jahr aus.