Städtebauförderung des Landes Rheinland-Pfalz für das Welterbe Oberes Mittelrheintal

Mit der Anerkennung als Welterbe der UNESCO am 27. Juni 2002 haben das Oberes Mittelrheintal, die beiden Länder Rheinland-Pfalz und Hessen sowie die Bundesrepublik Deutschland eine herausragende Auszeichnung erfahren und gleichzeitig die Verantwortung für die Fortentwicklung dieser einzigartigen Kulturlandschaft im Sinne des außergewöhnlichen universellen Wertes erhalten und angenommen. 

Das Land Rheinland-Pfalz kommt seiner Verpflichtung zur Unterstützung der Entwicklung der Region unter anderem mit der Bereitschaft entgegen, eigens für die Region Städtebaufördermittel bereitzustellen. 

Anträge zum Erhalt der Städtebaufördermittel können formlos an die Geschäftsstelle des Zweckverbandes gesendet werden. Die Geschäftsstelle wird die Abstimmung der Fördermaßnahme mit Fördergeldgeber abstimmen.